Vegane Bananenbrot

Bananenbrot

Bananenbrot ist für mich nicht nur eine gesunde Süßigkeit sondern auch die perfekte Reste Verwertung für sehr Reife Bananen die keiner mehr Essen möchte.

Bei mir wird es im Herbst und Winter Monaten ziemlich oft gebacken. Denn das ist ja auch die Jahreszeit wo die meiste Bananen bei uns gegessen werden. Bei diesen Mengen wir die eine oder andere Banane schon soweit, für die weitere Verarbeitung.

Es ist ein perfekte Snack für zwischen durch, schmeckt zum Kaffe oder Tee, zu Frühstück, schmeckt jedem  Besuch nur meine Kinder konnte ich für diese köstlich noch nicht überzeugen.

Vegane Bananenbrot

Mein erstes Rezept der vegan ist und der wirklich perfekt funktioniert. Die Konsistenz von Bananen Brot ist so wie sie seien soll, fluffig, saftig mit einem dominantem Bananen Geschmack der natürlich zu erwarten ist.

Bananenbrot

Rezept von Katarina JancovaGang: Frühstück, DessertKüche: AmericanSchwierigkeit: Leicht
Portionen

12

Portionen
Zubereitungszeit

15

Minuten
Kochzeit

50

Minuten

Zutaten

  • Teig für 1 Kastenform 30 cm
  • 50g gerösteten Walnüssen

  • 300 g Dinkelmehl Type 630

  • 50 g braunen Zucker

  • 3 TL Backpulver

  • 1 Prise Meersalz

  • 4 Bananen sehr reif

  • 120 ml Pflanzenmilch

  • 80 ml Kokosöl

  • 1 TL Apfelessig

Anweisungen

  • Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Geröstete Nüsse grob hacken.
  • Alle trockenen Zutaten für den Teig in einer Schüssel vermengen.
  • Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit Pflanzenmilch, Öl und Apfelessig glatt rühren.
  • Flüssige Mischung zu den trockenen Zutaten für den Teig geben und gut verrühren.
  • Kastenform mit Öl oder mit Backpapier auslegen.
  • Teig in die Form füllen, Oberfläche glatt streichen.
  • Die übrige Banane der Länge nach halbieren und auf die Teigoberfläche legen.
  • Bananenbrot auf mittlerer Schiene 50 Minuten backen, anschließend abkühlen lassen.
  • Guten Appetit!