Rote Bete Eintopf

Rote Bete zubereiten Wurzel Gemüse Eintopf mit Rote Bete und Graupen.

Erste Artikel der Serie “Rote Bete zubereiten” mit Rezepten, Inspirationen und Tipps.

Herbst ist definitiv angekommen, die Tagen sind kurzer geworden und in der früh ist trotz viel Sonnenschein nicht mehr so kuschelig warm, wie es noch vor ein paar Wochen üblich war.

Die Natur bietet uns rundherum wunderschöne Farbenspiel und kulinarisch wird beim diese Jahreszeit einiges geboten.

Ich werde meine Rezepten mit Große Sorgfalt und Leidenschaft dem Saison und frischen Regionalen Obst und Gemüse Angebot richten. Ich hoffe, dass auch du ein paar interessante, gesunde Rezepte mit Rote Beete spannend findest und ich erwecke deine Lust diese auszuprobieren.

Ist es so? Dann bist du hier genau richtig, wenn du mehr über diese Vitamin und Mineralstoffreiche Gemüse erfahren möchtest.

Diese Gemüse ist einfach toll und vielseitig einsetzbar. Eigentlich gehört die schöne Wurzelgemüse mehr zu Winter Gemüse, aber zum Glück ist sie gut haltbar und man muss kein Monat im Jahr auf dieser wunderbare Knolle verzichten.

zu Hause zubereiten wir die Rote Bete am liebsten in Eintöpfen, Suppen, Salaten oder als Beilage. In meinen Rezepten wurdet ihr verschiedene Variationen finden.

Wurzel Gemüse Eintopf mit Rote Bete und Graupen

Rezept von DeliKatkaGang: Hauptspeise, MainKüche: EuropeanSchwierigkeit: Leicht, Easy
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

10

Minuten
Kochzeit

1

hour 

Rote Beete ist einfach toll und vielseitig einsetzbar. Hier ein tolles Eintopf Rezept wo den Geschmack in Vordergrund steht.

Zutaten

  • 1 Zwiebeln

  • 2 Knoblauchzehen

  • 2 junge Rote Bete Knollen, (ca. 500 g)

  • 1 Kohlrabi

  • 300 g Knollensellerie

  • 300 g Petersilienwurzeln

  • 400 g Möhren

  • 300 g Kartoffeln

  • 1.5 l Gemüsefond (Selbstgemacht schmeckt am besten)

  • 3 El Pflanzen Ö̈l

  • 2 Lorbeerblätter

  • 2 El Honig (Vegane variante mit Ahorn Syrup)

  • 2 El Senfsamen mörsern

  • 150ml Rote Beete Saft (frisch gepresst oder BIO)

  • 200 g trockener Weißwein

  • Salz, Pfeffer

  • 150 g Graupen mittel

  • 8 Stiele Petersilie frisch gehackt

  • 0.5 Bund Schnittlauch

  • 50 g frischer Meerrettich

Anweisungen

  • Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Rote Bete, Kohlrabi, Sellerie, Peteresilienwurzeln, Möhren und Kartoffeln schälen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Gemüsefond in einem kleinen Topf erhitzen.
  • Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Kartoffeln zugeben und 4-5 Minuten mitdünsten, Sellerie, Möhren, Petersilienwurzeln, Rote Bete, Liebstöckel und Lorbeer zugeben und kurz mitdünsten. Honig und Senf zugeben, mit Weißwein ablöschen und fast vollständig einkochen lassen, dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Den heißen Fond zugeben, alles aufkochen und zugedeckt 1 Stunde garen. Kohlrabi nach 20 Minuten zugeben. Rote Beete Saft in die Suppe gießen. Graupen 15 Minuten vor Ende der Garzeit untermischen und offen zu ende garen.
  • Petersilienblätter abzupfen und grob schneiden. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Meerrettich schälen und fein raspeln. Petersilie, Schnittlauch und Meerrettich in einer kleinen Schale mischen.
  • Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Kräuter-Meerrettich-Mischung bestreut servieren.

Notizen

  • Zu dem Eintopf passt hervorragend frisches Brot.

Werbeanzeigen