Gemüse Biryani Cous Cous

Cous Cous Couscous Kuskus

Gemüse Biryani Cous Cous

Heute möchte ich mal ein paar Worte über Couscous verlieren. Was ist eigentlich Couscous, wo kommt er her und was wird daraus gekocht? Ich bin ja auch selber interessiert und erfahre gerne etwas mehr , über die Zutaten aus denen ich später leckere Gerichte entstehen lasse.

Couscous ist ein Gericht der nordafrikanischer Küche  und besteht aus zu Kügelchen zerriebenen Hartweizengrieß.

Außer in Nordafrika ist Kuskus schon seit Mittelalter als traditionelles Gericht in arabischen Ländern etabliert. Heute auch in Europa verbreitet, vor allem in Frankreich und auf Sizilien.

Couscous wird ursprünglich in einem speziellen Topf, der Couscousière, zubereitet. Die Weizenkörner werden darin über heißem Wasser, oder einem Gericht schonend gedämpft. 

Im Supermarkt erhältliche Cous cous ist häufig ein vorgegartes Instantprodukt, es wird mit heißem Wasser oder Brühe übergießen, danach  muss er einige Minuten quellen und anschließend mithilfe einer Gabel gelockert werden.

Ehrlich gesagt taugt mir die moderne Instante Variante viel mehr zu, alleine wegen Zeit Ersparnis die heute zu Tage so wichtig ist.

Ich finde es wirklich so faszinierend wie vielseitig Couscous Rezepte sein können. Als Beilage zu Fisch und Fleisch, als vegetarisches Hauptgericht oder sogar als süßes Frühstück.

Zu jeder Jahreszeit gibt es verschiedene Rezepte mit Couscous:

Im Sommer sind das wunderbare Salate wie Tabouleh. Der erfrischenste Salat der ich je gegessen habe. Bei meiner letzte Reise im Dubai habe ich das original probieren zu dürfen und ich war mehr als begeistert. Die Kombination von frischen Kräutern, der natürliche Säure der Zitrone und ein Schluck guten Olivenöl ist einfach unwiederstehlig. 

Im kalten Monaten kann man Kuskus als wunderbare Beilage zu herzhaften Schmorgerichten servieren.

Besonders schmackhaft finde ich Cous Cous in orientalischen Rezepten Hier kommen natürlich verschiedene Aromen und Gewürze gut zu Geltung.

Gemüse Biryani Cous Cous

Rezept von DeliKatkaGang: Abendessen, Hauptspeise, Mittagessen, VegetarischKüche: OrientalischSchwierigkeit: Medium
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

20

Minuten

Das Cous Cous Rezept was ich euch heute vorstellen möchte ist ein Gemüse Gericht mit eine aromatischer Sauce. Es bring sie auf eine kleine kulinarische Reise, wie aus der Geschichte vom Tausendundeine Nacht.

Zutaten

  • Salz

  • 0,05 g Safranfäden

  • 6 Kardamomkapseln

  • 1 Zimtstange

  • 250 g Couscous

  • 150 g Soft-Aprikosen

  • 200 g Babyleaf-Spinat

  • 1 Zucchini 300g

  • 3 Zwiebeln 200g

  • 20g Ingwer frisch

  • 2 Knoblauchzehen

  • 80 g Cashewkerne

  • 180 g Sahnejoghurt 10 % Fett

  • 1 El Kichererbsenmehl, ersatzweise 1 El Mehl

  • 0.5 Bund Koriandergrün

  • 2 El Öl, z.B. Maiskeimöl

  • 2 El Butter

  • 1 El Kreuzkümmelsaat

  • 1 El Koriandersaat

  • 1 El Tomatenmark

  • 0,5 Tl Kurkuma, gemahlen

  • 400 g Tomaten, passiert

  • 2 El Honig, flüssig

  • Pfeffer

  • 150 g TK-Erbsen,

  • 1 El Senfsaat

Anweisungen

  • 325 ml Wasser mit ½ Tl Salz, Safran, Kardamom und Zimtstange in einem Topf aufkochen. Couscous zugeben, aufkochen, nach Packungsanweisung garen und warm halten.
  • Aprikosen würfeln und zum Couscous geben.
  • Spinat verlesen und waschen. Spinat in kochendem Salzwasser blanchieren, in ein Sieb abgießen und abschrecken.
  • Zucchini waschen, putzen, längs vierteln und die Kerne entfernen. Zucchini in Würfel schneiden.
  • Zwiebeln fein würfeln. Restliche Zwiebel längs halbieren und in dünne Streifen schneiden.
  • Ingwer und Knoblauch fein hacken.
  • Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und grob hacken.
  • Joghurt mit 70 ml Wasser und Kichererbsenmehl glatt rühren.
  • Koriandergrün grob hacken.
  • Öl und 1 El Butter im Topf erhitzen. Zwiebelwürfel, Ingwer, Knoblauch, Zucchini, Kreuzkümmel- und Koriandersaat darin anbraten. Gewürzen anbraten
  • Tomatenmark und Kurkuma zugeben und kurz anrösten. Passierte Tomaten und Honig zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und aufkochen. Bei mittlerer Hitze 5 Minuten kochen.
  • Joghurtmischung einrühren, Erbsen und Spinat zugeben und bei milder Hitze 6-8 Minuten garen.Spinat und Erbsen
  • Inzwischen restliche Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelstreifen darin goldbraun braten. Senfsaat zugeben und kurz mitbraten. Mit Salz würzen.
  • Couscous mit einer Gabel auflockern und Cashewkerne unterrühren. Joghurt-Tomaten-Sauce auf dem Couscous verteilen.Joghurt einrühren
  • Mit Koriander und Zwiebelstreifen bestreut servieren.

Werbeanzeigen